Cleared for take-off vom Flughafen Erfurt in einer TL 96 Sting
Cleared for take-off vom Flughafen Erfurt in einer TL 96 Sting
"CLEARED FOR TAKE-OFF"
"CLEARED FOR TAKE-OFF"

Bescheinigung der ICAO Sprachanforderungen

                                        

Erstprüfung:

 

Der Kandidat erhält von der Bundesnetzagentur oder der Language Testing Organisation (LTO) einen Nachweis, der bei der lizenzführenden Luftfahrtbehörde (LBA, RP bzw. Luftamt) vorzulegen ist und von dieser in den Luftfahrerschein eingetragen wird (Ersteintrag).

 

Verlängerungsprüfung:

 

Ist bereits ein Ersteintrag seitens der Luftfahrtbehörde in der Lizenz vorhanden, wird der Nachweis  vom Sprachprüfer direkt in den Luftfahrerschein eingetragen (Feld XIII). Falls nicht, erhält der Kandidat einen Nachweis zur Vorlage bei der Luftfahrtbehörde (wie bei der Erstprüfung).

 

UL- und Segelflugpiloten

 

können beim DAeC oder DULV eine Bescheinigung über ihre Sprachkenntnisse erhalten. Voraussetzungen: Nachweis der Sprachkenntnisse ICAO Level 4, gültiger Luftfahrerschein und 15 € Gebühr (DAeC). Da weder der DAeC noch der DULV Behörden sind, kann über die Anerkennung dieser Bescheinigung im Ausland keine Aussage gemacht werden! Aber besser als gar kein Nachweis! So sieht er aus:

 

 DAeC     "ICAO LANGUAGE CERTIFICATION"

 

 

Aufgrund vieler Anfragen bietet der DAeC jetzt den Eintrag der Sprachkenntnisse in den UL-Luftfahrerschein an. Kosten: 25 €. Wer das abgebildete blaue Beiblatt schon besitzt, bekommt den Eintrag für nur 10 € + MwSt. Oder er behält ihn, da er weiterhin gültig ist.                                                                                                           

Aktuelles

NEU!!! Lernskript BZF jetzt für 30 € separat erhältlich!

TMZ mit Hörbereitschaft

AIP AIC VFR 01/17

RMZ Radio Mandatory Zone

anstelle von Luftraum Foxtrot

ab 5.12.2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Hans Jürgen Steffenhagen